Streifen – gekommen, um zu bleiben

Bei Streifen schaltet sich bei mir im Kopf sofort der Song “Gekommen um zu bleiben” ein. Kaum ein Muster, das die Jahre so überdauert hat wie das klassische Streifenmuster. Irgendwie kommt es nie wirklich aus der Mode, ist vielseitig kombinierbar (Ja, sogar zusammen mit einem bunten Blumen- oder Leopardenmuster machen Streifen eine gute Figur!) und man ist mit Streifen irgendwie immer angezogen. Eine Altersbeschränkung haben Streifen auch nicht – Jung und Alt gehen stilsicher auf Streifzug. Und wer denkt, Streifen sehen immer klassisch aus, der ist auf dem Holzweg.

Stars in stripes

Kate Moss sieht in Streifenshirt und Röhre großartig aus – Rock-Glam at its best. Miley Cirus steht auf Längsstreifen (Blockstreifen) in schwarz-weiß, vorzugsweise in Form eines hautengen Einteilers oder einer Leggins. Weniger drastisch kommen Streifen bei Heidi Klum oder Eva Longoria zum Einsatz: Ein it-Teil (Rock oder Shirt) mit Streifenmuster setzt schöne Akzente. Oh und was ich fast vergessen hätte: Streifen sind natürlich auch geschlechtsneutral.

zoolaboo Langarmshirt gestreift mit Roboter

Kleid von Käthe KruseMädchenkleid Blumen MarinePetit Bateau KinderhosePetit Bateau Badeanzug in rot-weiß

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kindermode, Trend abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>