Donnerstags Tipp: Spieluhren

Es gibt die verschiedensten Formen, Farben, Melodien, Materialien und und und… aber eins haben sie gemeinsam: mit einer tollen Spieluhr schläft man gleich doppelt so gut.

Spieluhren von Djou Djou, Frank & Fischer, la fraise rouge und trousselier

Eule: Franck & Fischer, Pilz: la fraise rouge, Stern: Djou Djou, Holzkästchen: trousselier

Wer hatte als Kind nicht eine Spieluhr?

Meine war gelb, rundlich und sollte glaube ich irgendein Gesicht darstellen, das aber schwer zu erkennen war. Auf jeden Fall war der Bezug am Ende ziemlich kaputt :)

Aber nicht nur die Form ist bei jeder Spieluhr unterschiedlich: manche (wie einige Spieluhren von Sterntaler) sind als Kuscheltier “getarnt”, andere sind zwar auch plüschig weich und damit ideal für das Babybett, stellen aber andere Formen wie z.B. einen Pilz (la fraise rouge) oder einen Stern (djou djou) dar.

Die traditionelleren Spieluhren sind aber Holzspieluhren wie die von trousselier oder auch Spieldosen (für Spiegelburg Fans gibt es sogar eine mit den Lieben Sieben).

Was man seinen Kindern nun kauft ist eigentlich Geschmackssache, wobei ich finde: doppelt hält besser. Meine Jungs sind im Besitz der grünen trousselier Spieluhr im Bild, weil sie einfach toll aussieht. Aber weil man die eben schlecht mit ins Bett nehmen kann, haben sie noch Kuscheltier-Spieluhren von Sigikid. Meiner Meinung nach nicht so hübsch, aber mir müssen sie ja nicht gefallen, und die Jungs mögen sie.

Viele Spieluhren können nicht nur einfach so ins Bett genommen oder dort befestigt werden – auch für den Buggy, Kinderwagen oder Autositz sind sie ideal! Natürlich sollte man beim Kauf darauf achten, dass sie nicht zu groß ist, sonst wird das schnell eng im Kindersitz!

Mein Tipp für unterwegs: die Mini-Spieluhr von Hansekind. Die kann nämlich ganz genau wie eine Schnullerkette befestigt werden, ist auch genau so groß und funktioniert genau so gut wie alle anderen Spieluhren.

Bei Spieluhren, die oft mit ins Bett genommen werden, sollte man außerdem darauf achten, dass der Bezug abnehmbar ist. Spätestens wenn das Kind krank wird sollte der nämlich gewaschen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Accessoires, Donnerstags Tipp, Lifestyle, Spielzeug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>